Auf einen Lebkuchen mit Pumuckl

BogenhofVorbilder sind eine feine Sache. Aber: Augen auf, wenn es um die Wahl des perfekten Modells für diese Rolle geht. Gerade in der Vorweihnachtszeit bietet sich da Pumuckl an. Wegen der Lebkuchen, den Zimtsternen, den Vanillekipferln, dem Stollen – und dem Bauch. Der kleine Held von Ellis Kaut hat einen, einen ziemlich unübersehbaren sogar. Und alle lieben ihn. Was mehr ist, als Rundungen an dieser Körperstelle gemeinhin erwarten dürfen.

Der Kobold, der es sich hier bei Ulrike Irrgang auf dem Bogenhof in Fürth gemütlich gemacht hat, bekam erst vor kurzem Rückenwind in Sachen Bauch. Im Netz hagelte es nämlich Proteste, nachdem ein Buch mit einem deutlich erschlankten Pumuckl aufgetaucht war.

Keine Frage also, wer uns im Dezember als vorbildlich gilt. Und bevor wir im Januar aussehen wir Benjamin Blümchen, können wir ja spätestens am Neujahrstag Paulchen Panther an die Kühlschranktür pinnen.

Foto: Hans-Joachim Winckler