Willkommen im Paradies!

Glaubt man den so genannten besorgten Bürgern, dann ist dieses Land ein Krisengebiet voller Unsicherheit und Bedrohungen. Hämische Kopftuchmädchen grinsen im Vorbeigehen den anständigen Deutschen an, weil sie wissen, dass hinter der nächsten Ecke der schwarzbärtige Messermann lauert. Spätestens nach Einbruch der Dunkelheit werden die Straßen zu Kampfzonen. Aber stimmt das? Fragen wir mal andere:

Eine liebe Verwandte aus einer kleinen Umlandgemeinde vermietet eine kleine Wohnung an Kurzzeitgäste aus aller Welt. Jüngst hatte ein Gast aus Kolumbien gebucht. Er konnte nicht glauben, was er erlebt hat. Bei der Fahrt nach Nürnberg staunte er darüber, dass er an keinem einzigen Kontrollposten stoppen musste. Er konnte auch nicht recht fassen, dass es im Nürnberger Stadtzentrum keine Barrikaden oder Straßensperren gibt. Nachts unbehelligt durch die Altstadt zu spazieren, war für ihn ein besonderes Erlebnis,

Besonders begeisterte den Kolumbianer aber, dass er von seiner Unterkunft in den Wald gehen konnte. Einfach so, ohne irgendeine Sorge zu haben. Sein Fazit gegenüber seiner Vermieterin: „Wirklich, Ihr lebt im Paradies.“

So ähnlich sagte das lange Zeit auch Horst Seehofer über Bayern. Aber das war vor den Wahlerfolgen der AfD. Inzwischen malt auch er ein Bild der alltäglichen Bedrohung – und viele seiner wichtigen Parteifreunde stimmen ein. Das Land braucht Schutz, das Land braucht vor allem Rückführung. Dann wird alles wieder gut.

Es ist das Geschäft des Populisten, dass er lautstark vor Gefahren warnt, die es so gar nicht gibt. Er dient sich als Beschützer an. Ob er wirklich hilft, kann aber niemand sicher sagen, weil das, was er ankündigt, seltenst geschieht.

Wir leben nicht im Paradies. Das wissen wir. Aber wenn wieder mal jemand allzu laut „Asyl“, „Islam!“,„Überfremdung!“ oder „Mörder!“ schreit, sollten wir daran denken: Der Blick von außen beschreibt die Lage manchmal besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *