Kein Dosendeckel wird zum weißen Einhorn

Vor 30 Jahren war das große Versprechen: Wir Deutschen würden das Problem mit dem Abfall lösen, so umfassend wie kein anderes Volk dieser Welt. Weil wir auch den kleinsten Wertstoff aus unseren Hinterlassenschaften aussortierten, wäre Schluss mit den überquellenden Müllhalden und den stinkenden Verbrennungsanlagen. Heute wissen wir: Das Projekt ist ein Fehlschlag.

Dabei haben wir uns damals gewaltig Mühe gegeben. Zentimeterdicke Broschüren haben uns erklärt, wie viele Tonnen und Säcke in einen ordentlichen Haushalt gehören und welcher Abfall wo zu entsorgen sei. Wir haben geglaubt, dass wir, sofern wir Plastik, Papier, Glasflaschen und Fischgräten getrennt wegwerfen würden, ein drängendes Problem der Menschheit gelöst hätten. Wir haben schließlich „entsorgt“.

Fataler Irrtum. Wahrscheinlich wäre es besser gewesen, wenn wir uns unser schlechtes Gewissen wegen der Deponien bewahrt hätten. Nirgends in Europa entsteht so viel Plastikmüll wie in Deutschland. Wir aber stellen wir den Gelben Sack zufrieden vor die Türe. Es wird ja alles recycelt.

Tatäschlich wird der Dreck vor allem weggeschafft. Die so genannte Wertstoffverwertung wurde bislang vornehmlich in China erledigt, sehr gerne als unverdauliches Fischfutter im Meer. In Malaysia schuften Arbeiter fast ungeschützt in Giftwolken, die beim Verbrennen unserer Abfälle  entstehen. Auch bei uns gilt die Devise „Getrennt sammeln, gemeinsam verbrennen“. Zwei Drittel unseres Plastikmülls werden „energetisch verwertet“, wie das unter Entsorgern so schön heißt. Unsere Filter sind allerdings besser.

Noch besser wäre es, wenn wir das Problem ehrlich angehen würden. Kein Dosendeckel wird zum weißen Einhorn. Der beste Abfall ist der, der nicht entsteht. Die vielleicht schwerste aller Übungen ist Umdenken im Kopf. Und trotzdem wird es dafür höchste Zeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *