Lasst die Helikopter Scheine werfen

Der famose Signore Draghi galt uns bisher vor allem als zuverlässiger Partner der Spekulanten und des internationalen Großkapitals. Doch nun hat uns der Chef der Europäischen Zentralbank mit einer volksnahen Idee angenehm überrascht: Er ist aufgeschlossen für Helikoptergeld.

Die Idee hinter diesem Begriff sollte uns allen gefallen. Sie besagt, dass wir ohne jede eigene Leistung mit Geld überschüttet werden. Bildlich dargestellt wäre es so, dass ein Hubschrauber über unserer Fußgängerzone auftaucht, um uns gewissermaßen als Scheinwerfer der anderen Art mit Kapital zu versorgen. Wir erlebten einen Lottogewinn aus der Luft. Unsere Aufgabe wäre dann, Geld aufzusammeln, damit in die Geschäfte zu rennen und als Konsumenten die Konjunktur anzukurbeln.

Warum eigentlich nicht? Die Aufgeschlossenheit des EZB-Präsidenten entspringt sicherlich seiner wachsenden Ratlosigkeit. Aber es ist doch allemal besser, den Leuten das Kaufen zu erleichten, anstatt heruntergewirtschaftete Banken oder erfolglose Regierungen am Leben zu halten. Und ist es ein Naturgesetz, dass wir tagtäglich an einen Arbeitsplatz gehen, der uns schon lange nicht mehr gefällt? Nur zu dem Zweck, dass wir zwei oder drei Stunden pro Woche ohne Verpflichtungen leben können? Helikoptergeld, oder nennen wir es bedingungsloses Grundeinkommen, ist eine prima Vision. Unser Kontostand ist in Ordnung, aber unser Leben gehört nur uns.

Fragt sich, woher das Geld kommt. Da setzen wir auf Industrie 4.0. Maschinen sind längst beweglicher als die meisten Angehörigen der Generation Ü 50. Der Service von Hotlines würde allenfalls gleich schlecht bleiben, wenn er von Sprachcomputern erledigt würde. Die Rechner werden auch immer klüger und lernfähiger. Wie zuletzt der deutliche Sieg eines Computers gegen den besten Go-Spieler der Welt bewiesen hat.

Hier aber liegen Chancen und lauern Gefahren gleichermaßen. Denn lernende Maschinen könnten die Frage stellen, warum in aller Welt sie sich für eine intellektuell unterlegende Spezies aufarbeiten sollten, nur weil diese die Produktionshalle und den Strom zur Verfügung stellen. Sie könnten auf die Idee kommen, dass die Machtverhältnisse umzukehren wären. Auch in der Geschichte der Menschheit wurde diese Frage gelegentlich gestellt. Die Folgen waren selten glorreich.

Künstliche Intelligenz denkt garantiert klarer und konsequenter. Was unsere Perspektiven nicht besser macht. Aber egal: Als Menschen würden wir kaufen, kaufen, kaufen. Der Untergang  kann warten.