Frauen für die Chaosbanken

Wer gegen Bankenmacht ist, umarmt sich. F.:  Fengler

Wer gegen Bankenmacht ist, umarmt sich. F.: Fengler

„Weltweite Proteste gegen die Macht der Banken.“ Diese Schlagzeile ist heute durch den Blätterwald gerauscht. Ich frage mich allerdings, ob das so stimmt. Lehnen wir uns wirklich gegen Macht auf? Oder vielleicht eher gegen die Ohnmacht der Finanzklempner? Oder bloß gegen deren Dummheit?

In Nürnberg war der Protest für mich noch nicht so ganz überzeugend. Man durfte einen alten VW Bus mit Anti-Globalisierungs-Sprüchen bemalen, es gab einen Einradfahrer, kostenlose Umarmungen und eine Frau im Clowns-Kostüm, die Turnübungen mit Kindern von Passanten veranstaltete. Dazu gab’s reichlich Reaggae, was für mich auch nicht der schnurgerade Weg zum Glück ist.

Aber unsere Geldinstitute. Ich habe den Eindruck, dass viele Investmentbanker weniger ein Fall für die Machtkontrolle als für die Suchthilfe sind. Die Arbeitsplätze dort sind doch wie gemacht für notorische Spieler. Du kannst wenig Geld mit einem Schweinehälften-Jackpot unwahrscheinlich stark vermehren. Geht es aber schief, gibt es immer noch den Steuerzahler. Der setzt sich eine bunte Perücke auf, fährt stinksauer Einrad vor der Lorenzkirche, bezahlt dann aber die Rechnung – und die Party kann weitergehen.

Vielleicht ist ja die Geschlechterverteilung in den Zocker-Abteilungen der Banken ein Problem. Komischerweise habe ich noch nie von einer Brutalstbankerin gehört und gelesen. Ich habe noch nie eine solche Frau auf einem Foto oder in einem Fernsehbeitrag zur Bankenkrise gesehen.

Ich finde also, dass man die Banken zur Ausrichtung eines „Derivat-Girls-Day“ verpflichten sollte. An diesem Nachwuchs-Aquirierungsprogramm sollten ausschließlich Frauen teilnehmen, die erfolgreich einen Realhaushalt mit Kindern undsoweiter geführt haben. So könnte die Bodenhaftung der Finanzwirtschaft gesteigert werden.

Eine schöneThese. Bloß: Können wir wirklich sicher sein, dass nicht auch eine Frau zum kapitalistischen Turbo-Raubtier wird, wenn sie erstmal bonusmäßig Blut geleckt hat? Ich weiß es nicht. Dieser Text trägt somit den Zusatz „Ohne Gewähr“