Die Internationale vor dem Grand Hotel

Das Proletariat beschallt das Grand Hotel.

Das Proletariat beschallt das Grand Hotel.

“Und die Goldene Ehrennadel geht an Frau Bundeskanzlerin a. D. Angela Merkel.” Seit dem heutigen Samstag halte ich dies für einen denkbaren Satz bei einem großen Gewerkschaftskongress im Jahr 2014. Denn eines schafft die schwarz-gelbe Bundesregierung: Sie treibt die Menschen in hellen Scharen zum Protest auf die Straße. Nicht nur gegen Atomstrom, sondern auch gegen ihr “Sparpaket”. Mindestens 30.000 waren es alleine in Nürnberg.

Vor ein paar Jahren hätte dies niemand für möglich gehalten. Engagement für die Gewerkschaft wirkte manchmal ähnlich prickelnd wie das Reiten eines totes Pferdes. Junge Menschen fragten schon mal, wozu sich Arbeitnehmer organisieren sollten. Sie selbst fühlten sich in der Barmer schließlich gut aufgehoben.

Gestern waren auffällig viele junge Leute dabei. Und diese sorgten auch für lustige Momente im Demonstrationszug. Eine Gruppe von Mädchen schrie sich immer wieder derart die Seele aus dem Leib, als würde nicht der bayerische DGB-Vorsitzende Matthias Jena, sondern Robbie Williams am Mikrofon stehen.  Von einem Wagen aus warfen junge Leute wie im Fasching Bonbons und Traubenzucker ins Volk und drehten die Musik auf volle Lautstärke.

Und als der Zug wegen des übergroßen Andrangs ins Stocken kam, wurde das Le Meridien Grand Hotel gut 20 Minuten lang kräftigst beschallt. Unter anderem mit der “Internationalen” . “Völker, hört die Signale”, ausgerechnet vor Nürnbergs  Luxusherberge? Passt eigentlich schon. Denn so gut sind die Löhne in der Hotellerie ja auch nicht…

PS.: Mit einer Ehrennadel für Gesundheitsminister a. D. Rösler wäre ich auch einverstanden.

2 Kommentare in “Die Internationale vor dem Grand Hotel

  1. Ja, die beiden Nadel-Empfänger haben etwas gemeinsam.

    Sie schaffen es, durch ihr Verhalten gegenüber den Bürgern diesen Bürgern ein gemeinsames Feindbild zu geben. Das ist die neue Gemeinsamkeit des “Volkes” – der gemeinsame und einigende Gegner.

    Glücklicherweise macht das jetzt neuerdings auch die Regierung. Man könnte ja auch gemeinsam gegen die Banker, Spekulanten, Umweltverschmutzer oder Energieverschwender sein. Aber die halten die Klappe und freuen sich, das die Regierung den Job macht, für den sie von ihnen bezahlt wird. Die Raucher haben wir auch schon abgehakt.

    Naja, lieber vereinigen wir uns gegen die Merkel-Truppe als gegen Gruppen, die nur als Sündenböcke aufgebaut werden, so wie früher mal. Es wird also doch besser.

  2. It is appropriate time to make some plans for the future and it’s time to be happy. I have read this post and if I could I desire to suggest you some interesting things or suggestions. Perhaps you can write next articles referring to this article. I wish to read more things about it!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − = drei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>