Kader Loth – ein großer Coup

Kader Loth, die perfekte Frauenbeauftragte

Kader Loth, zweifellos die perfekte Frauenbeauftragte

Jetzt geht`s los! Der Bundestags-Wahlkampf wird unterhaltsam. Und dies schafft – wer sonst? – Gabriele Pauli. Sie hat die ehemalige “Miss Penthouse” Kader Loth zur Frauenbeauftragten ihrer Partei “Freie Union” gemacht.

Da sagt man(n) doch erstmal ganz arg “Danke”. Schließlich waren wir eingestellt auf eher dröge Rededuelle der Kanzlerin und ihres Stellvertreters. Zweier Menschen, die Konkurrenten sind, aber zuvor eigentlich alles gemeinsam geregelt hatten.  Außerdem war mit einer hyperventilierenden Nervensäge Guido Westerwelle zu rechnen. So kurz vor der Machtübernahme. Aber jetzt kommt Farbe ins Spiel.

Kader Loth könnte man als die intelligentere Ausgabe von Tatjana Gsell bezeichnen. Lippen wie Schlauchboote und eine im Laufe ihres Lebens zusehends gewachsene Oberweite sind ein Aspekt. So wurde sie vor zehn Jahren “Pet of the Year” der “Penthouse”-Leser. Andererseits hat sie auf “Tier TV” eine Literatursendung moderiert und hat bei der Schwachsinns-Reality “Die Alm” das Publikum auch  deshalb begeistert, weil sie den Männern die Zähne gezeigt hat.

Sie also hat sich dem Landesverband Berlin der Freien Union “aus freien Stücken” angeboten , wie Gabriele Pauli ihr Büro verlautbaren lässt. Dort sei sie ehrenamtlich als Leiterin des Arbeitskreises Frauenrechte in Abstimmung mit dem Berliner Arbeitskreiskoordinator und dem Landesvorstand Berlin tätig. Es handle sich somit “um eine rein Berliner Angelegenheit”.

Heißt das, das Pauli die Personalie peinlich wäre? Glaub’ ich nicht, weiß aber nicht genau, was sie sich dabei denkt. Eine Überlegung wäre, dass die Ex-Landrätin längst ins kabarettistische Fach gewechselt ist. Sie will nur Spaß machen und lacht sich insgeheim darüber tot, dass es immer noch Menschen gibt, die ihre Arbeit für Politik halten.

Oder sie kopiert ein überragend erfolgreiches Politikmodell – nämlich Silvio Berlusconi. Der ist ja irgendwo ein Clown und hat es im vergangenen Jahr gewagt, das schön Ex-Nackt-Model Maria Rosaria Carfagna zur Frauenministerin zu machen. Wir erinnern uns. Ergebnis: Er ist der mit Abstand beliebteste Politiker Italiens.

Sollte Gabriele Pauli vorhaben, die Lufthoheit über die Stammtische gewinnen wollen, ist ihr ein großer Coup gelungen. Überzeugende weitere Personalien sind nach unseren Informationen in Vorbeitung: In Paulis Schattenkabinett sollen Lukas Podolski als Bildungs- und Franjo Pooth als Finanzminister fest eingeplant sein…

3 Kommentare in “Kader Loth – ein großer Coup

3 Comments
  1. hmmm… Zwei (presse-)geile Frauen treffen auf dem politischen Parkett zusammen. Die eine rot, die andere schwarz. Die eine mit viel Oberweite, die andere mit fast nichts. Eine hat ihren Absturz schon hinter sich, die andere nähert sich diesem mit Überschallgeschwindigkeit. Gemeinsam haben sie nur den unstillbaren Drang nach dem öffentlichen Auftritt – egal wie peinlich er sein mag.

  2. Mir fällt dazu nur Folgendes ein:

    Oh Gott, wie peinlich! Braucht die Welt solche Menschen wirklich?!
    Hoffentlich gehen sie ihrem vorprogrammierten Abstieg so schnell wie möglich entgegen, denn umso schneller müssen wir uns mit diesen Lächerlichkeiten nicht mehr beschäftigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 × = zwanzig vier

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>