Erotik-Tipp: Ins Bett mit Mintal

Der Traum deutscher Männer? Monica Lierhaus mit Fußballtrikot? F.: dpa

Zur Abwechslung ein ungewöhnliches Thema: Sex, und zwar heterosexuell. Es ist ja nichts Schlechtes dran, wenn sich Frauen fürs Bett bekleidungstechnisch aufhübschen. Aber nach einer neuen Umfrage machen viel den Fehler, dafür sündhaft teure Dessous zu kaufen. Oft würde ein Fußballtrikot reichen.

Das Online-Portal „MyCelebrityFashion“ hatte die Idee, Männer nach der aus ihrer Sicht schärfsten Nachtwäsche für ihre Liebste zu fragen. Das Ergebnis wirkt erstaunlich: 34 Prozent der 1900 Befragten gaben an, dass ihre Partnerin ein Trikot ihres Lieblingsclubs tragen sollten. 23 Prozent der Befragten fanden Dessous besonders aufregend, 21 Prozent gar nichts. Noch verblüffender äußerten sich Männer aus Wales. Sie finden Rugby-Trikots besonders sexy. 51 Prozent (!) wollen ihre Frauen darin sehen.

Machen wir uns aber keine Gedanken über Wales, diesen Landstrich mit den unaussprechlichen, superlangen Ortsnamen. Fragen wir uns, was die Umfrage bei uns bedeutet. Wenngleich nämlich in England die Verhältnisse immer etwas seltsam sind, so gibt sie doch einen Hinweis auf die alte Erkenntnis, dass die seelische Bindung eines Mannes zu seinem Fußballverein durch nichts zu überbieten ist. Das Stadion wie auch die Sandplatz-Kampfbahn eines Dorfclubs sind Orte, an denen Männer-Emotionen freigelassen werden, wie nirgends sonst. Mancher, der sonst in Gesprächen sorgfältig die Worte wägt, wird an der Seitenlinie zum Tier. Und holt sich zum Beispiel diesen Kommentar von Beobachtern ab: „Wenigstens ist klar, dass er nachher seine Frau nicht schlägt.“

Aber welches Trikot soll man nehmen? Soll die Frau ie Arbeitskleidung des von ihrem Mann besonders verehrten Starspielers tragen oder nimmt man das Bekleidungsstück eines Kickers, den Frauen schön finden? Klar, Club-Fans wären bei einem Mintal-Trikot immer gut drauf. Doch der ist ja nicht der sexiest man alive, keinVergleich zu David Beckham, dem Erfinder der metrosexuellen Bananenflanke.

Nach der Männersicht sollte man aber eh nicht gehen.Denn Bestnoten der Experten bekommt ja fast immer ein gewisser Franck Ribery. Zweifellos ein genialer Kicker und ein lustiger Typ. Aber auch objektiv hässlich. Wenn den die mit dem  Nachtgewand Beschenkte sieht, ist die Beziehungskrise garantiert. Das gönnen wir den Bayern-Fans von Herzen. Aber: Gibt es schöne Fußballer  in Nürnberg oder Fürth? So auf Anhieb weiß ich keinen.