Sorry, aber der Hirndübel streikt

So was Dummes: Die Welt war heute wieder voller toller Themen.

1. Rechnungen werden schneller bezahlt, wenn die Schuld von einer Frau zu begleichen ist. Männer dagegen lassen Mahnung mal Mahnung sein.

2. Es gibt eine tiefschürfende Untersuchung zum Einfluss von Spiritus auf die deutsche Alltagskultur.

Es gäbe einiges zu schreiben, aber ich mag nicht. Morgen sind nämlich die Gehaltstarifverhandlungen für Zeitungsredakteure. Und der Verlegerverband bietet zwei Prozent für dieses und 1,x Prozent für das kommende Jahr an.

Das ist nun eindeutig Mist.

Für mich als bestandgeschützte Altlast gilt die folgende Feststellung zwar nicht, aber wenn es so weitergeht, werden sich junge Journalisten irgendwann nach jemandem umschauen müssen, der ihnen als Belohnung für eine Zeitungsmeldung einen Zehner zusteckt. Ist uns doch wurscht, ob die Belegschaft korrupt ist. Hauptsache, der freie Platz zwischen den Anzeigen ist gefüllt.

Ach so, jetzt habe ich doch was geschrieben. Aber ab sofort zeige ich meinen Unmut durch Untätigkeit. Wenigstens bis morgen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 + = zwölf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>