Waschmaschinen-Wahnsinn

Es dürfte klar sein, dass ich eines nicht bin: ein entscheidungsfreudiger Mensch. Der Kauf von Wimperntusche kostet mich wertvolle Stunden meines Lebens, bei dem Versuch eine Sonnenbrille zu erwerben gerate ich so ins Schwitzen, dass mir fremde Blondinen unter die Arme greifen. Erstaunlicherweise brauche ich aber nicht einmal eine ganze Mittagspause um einen Waschmaschine zu kaufen! Ist das nicht unglaublich?

Bei nähere Betrachtung eigentlich nicht. Zum einen habe ich eine Waschmaschine später nicht immer direkt vor oder über der Nase (wie Sonnebrille oder Wimperntusche), zum anderen ist der Druck einfach größer. Vier Wochen ohne Maskara – ein bisschen blässlich, aber kein Problem. Vier Wochen ohne Sonnenbrille – sollte in unseren Breitengaden zu schaffen sein. Vier Wochen ohne Waschmaschine – nicht auszuhalten! Wenn ich noch ein Paar Socken mehr gekauft hätte anstatt zu waschen, könnte ich jetzt eine Strumpfhandlung aufmachen. Und es hört ja nicht im Kleinen auf: Ich war schon dabei, mir bei H&M eine Zweitgarderobe zuzulegen. Es musste ein Ende haben! Kaufen statt waschen scheint erst bequem, führt aber vermutlich bald zur Wäche zurück – zur Geldwäsche.

Also, der Druck war groß, die Auswahl gering. Perfekt für Entscheidungsunfreudige, wie mich! Freundlicherweise hielt mich ein Verkäufer mit ausgeprägter Monobraue davon ab, ein fernöstliches Trommelwunder zu kaufen und riet mir zu einer guten alten Bauknecht. Seitdem ich den Vertrag unterschrieben habe, fühle ich mich so bodenständig wie eine Hausfrau in den 50ern. Angesichts der 598 Waschprogramme wächst mir gedanklich eine blütenreine Schürze. Bisher kannten meine Klamotten nur 30 und 40 Grad, sie wurden unterteilt in bunt und eher nicht so bunt. Jetzt habe ich Wolle, Seide, Öko, Kurz, Vor-und Nachwäsche, 30, 40, 60, 90 wahrscheinlich sogar 200 Grad. Ja, ich kann sogar die die Zeit voreinstellen, wann der Waschknecht loslegen soll. Die Waschmaschine VOREINSTELLEN – habe ich jemals von etwas anderem geträumt?! Vergesst die Karibik, Kreuzfahrten und Luxushotels – meine Badezimmer wird mit dieser Maschine das Dubai aller Badezimmer! Außerdem spare ich mir auch noch ein Auto: Ich fliege einfach auf meinem Knecht in die Arbeit, mit 200 000 Umdrehungen, ein Traum!

Ab nächsten Donnerstag dreht sich bei mir das Bullauge wieder. Gewaschen wird alles, was nicht schnell genug wegläuft:  Der Bonsai, mein Sofa, die Katze! Die XXL-Öffnung muss sich lohnen.

Jetzt muss ich schnell weg. Waschpulver kaufen in Dubai, mIt Goldplättchen.  Für den Super-Öko-Pflegeleicht-Schnell-und-Lang-zugleich-knitterfrei-mit-Glitzer-Waschgang. Herr, lass es Dreck regnen!