Kaktus an Olivenbonsai

In Halle an der Saale wurde just der Sieger des 22. Schaufensterwettbewerbs gekürt. Das ist jetzt aber echt schade. Hätte die Jury doch höchstwahrscheinlich einen komplett neuen Einblick in diese wunderbare Kunst gewonnen, wäre sie mal eben nach Fürth gereist.

In Halle sollte hinter Glas ein schicker Beitrag zum Thema „Händel-Festspiele“ dekoriert werden. Und, na, was sehen wir in der Fürther Südstadt? Richtig, einen frühen Ghettoblaster. Ist da vielleicht keine Musik drin? Sensible Seelen werden längst entdeckt haben, welch feinsinniges Potential die Gestaltung bei näherer Betrachtung offenbart. Wir sagen nur: Grundig.

Und dazu diese berührende Kombination von Kaktus und Olivenbonsai – das will uns doch was sagen!

In Halle hat übrigens ein Fachgeschäft für Naturseife gewonnen. Gelobt wurde die eigens für die Auslage gefertigte Händel-Denkmäler-Seife. Ja. Hat was. Wir arbeiten dran.

Foto: Wolfgang Händel