Mit schicken Streifen ins Wochenende

Plüsch oder Borste? Das ist eigentlich keine Frage, denn an diesem ersten Frühlings-Wochenende locken in Fürth beide Versionen. Frischling A in der kuscheligen Ausführung wartet im Schaufenster eines Bekleidungs-Fachgeschäfts in der Fußgängerzone auch am – Achtung: verkaufsoffenen – Sonntag auf gut gelaunte Besucher. Kollege Frischling B ist seit kurzem im Stadtwald im Wildschweingehege zuhause, erkundet putzmunter die Welt und trägt dabei sein Fell im aktuellen Streifenlook. Sehr schick, oder?

Fotos: Hans-Joachim Winckler

Jugend forscht

Das ist der hochkonzentrierte Blick einer jungen Forscherin: Sarina, die im Juni ihren zweiten Geburtstag feiert, hat in der Neuen Mitte den Probierlöffel in die Hand genommen, um das erste Eis in diesem Frühling zu testen. Das Urteil der jungen Expertin: Schmeckt ganz klar nach mehr.

Foto: Hans-Joachim Winckler

Hasen-Parade macht auf schön Wetter

Ein Hase macht noch keinen Frühling. Ein altes Sprichwort sagt das, vermuten wir zumindest. In einem Schaufenster in der Fürther Innenstadt hockt diese Langohr-Delegation und lässt Hoffnung aufkeimen: Wer mitzählt, kann nämlich immerhin acht Mümmelmänner im Bild ausmachen. Da fällt uns prompt eine relativ unbekannte Spruchweisheit aus Poppenreuth ein: Viele Hasen sind des Winters Ende.

Klingt doch gut, oder?

Foto: Hans-Joachim Winckler