Wenn der Mond scheint auf Fürth

BauschuttdeponieDies ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit. Neil Armstrong hat das gesagt, als er den Mond betrat. Das wenigstens ist verbrieft. Unklarheit herrscht dagegen, ob die US-Flagge, die er am 20. Juli 1969 neben seiner Landefähre platzierte, noch steht.

Auf der Fürther Bauschutt-Deponie, so viel darf als sicher gelten, weht derzeit eine italienische Fahne. Der Gipfelaufstieg hierher gleiche ohnehin einer Tour über unendliche Lavafelder auf die Höhe des Ätnas. Das versichert einer, der dort war. Schade ist bloß, dass der unbekannte Aufsteller keinen schlauen Spruch hinterlassen hat. Fürth hätte sonst mit dem Mond gleichziehen können. Leider dumm gelaufen.

Foto: Hans-Joachim Winckler