Mittwoch, Mai 19th, 2010

Max-Morlock-Kampfbahn statt easyCredit-Stadion?

Die Umbennenung des Frankenstadions hat vor einigen Jahren gewissen Wirbel verursacht. Die Lage hat sich längst beruhigt, kein Mensch spricht vom easyCredit-Stadion und der Club bzw. die Stadt hat sogar noch Geld verdient dank der Vergabe der Namensrechte. Und nun geht es wieder von vorne los – zumindest wünscht sich das der Verein Deutsche Sprache. Wer mag, kann sich dort sogar in Unterstützerlisten eintragen.

Ein gleichermaßern begrüßenswerter wie naiver Vorstoß. Natürlich wird das Nürnberger Stadion – so sehr das zu bedauern ist – nicht in Max-Morlock-Kampfbahn oder Marc-Oechler-Kultstätte umbenannt. Warum? Weil das nur die Traditionalisten zufrieden stellen würde, nicht aber die klammen Kassen. Längst ist der Profi-Fußball den Gesetzmäßigkeiten des schnöden Mammons unterworfen. Es bleibt also bei easyCredit-Stadion, sollte der 2011 auslaufende 5-Jahres-Vertrag verlängert werden, oder ein anderen Namenspatron kauft sich ein. Wetten?

Dazu gleich ein Vorschlag: Wie wäre es mit Thomas-Sabo-Schmuckkästlein? Mir ist das ohnehin egal. Ich treffe mich vor jedem Spiel beim Fußballer vor dem Frankenstadion.


Kategorie: Stadion
Sie können den Kommentaren zu diesem Posting über diesen RSS 2.0-Feed folgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite setzen.

3 Kommentare

Mai 19, 2010
Glubb-at-Munich

Ich bin auch für “Thomas-Sabo-Schmuckkästlein”! Paßt wenigstens zum fränkischen, etwas hintersinnigen Humors …


Mai 19, 2010

Solange das Stadion nicht eines Tages “Areva Nuklear-Arena” heißt, bin ich eigentlich mit allem einverstanden.


Juni 30, 2011

Verstehe gar nicht warum da so ein Wirblel drum gemacht wurde. Easycredit-Stadion ist doch ein netter Name dafür. Was ist daran so schlimm?



  • 8 − 7 =

    Spam Protection by WP-SpamFree