Dienstag, November 27th, 2012 von Harald Baumer

Der Berliner lässt gerne mal was liegen

Neulich war ich in Berlin unterwegs und kam an diesem wunderschönen, neuartigen

Röhren-Bildschirm vorbei. Er stand einfach so herum, mitten im Herbstlaub. Das erlebt man sehr oft in der Hauptstadt: Ausrangierte Elektrogeräte, verdorrte Topfpflanzen (unten) und ganze  Sideboards werden gerne mal am Straßenrand ausgesetzt. Nach der alten Berliner Bauernregel “Wird sich schon einer drum kümmern”. Wo die Menschen andernorts mühsam Transporte zu Wertstoffhöfen, Müllumladestationen, Sondermülldeponien u. ä. organisieren, da lässt der Hauptstadtbewohner seine Sachen einfach irgendwo fallen.


Kategorie: Stadtleben
Sie können den Kommentaren zu diesem Posting über diesen RSS 2.0-Feed folgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite setzen.

  • eins + 5 =

    Spam Protection by WP-SpamFree