Und, der Bunjaku?

Gut, versprochen: Es wird jetzt nicht jeder dritte Eintrag vom 1. FC Nürnberg handeln. Und schon gar nicht wird jeder dieser Einträge mit einer intellektuell doch eher schmalbrüstigen „Und, der…?“-Konstruktion vorgestellt. Ein (für die nächsten drei Tage) letztes Mal aber sei es uns hier erlaubt. Man vergisst ja schließlich über all den Traumtoren YouTube Preview Image die ja neuerdings auch dem 1. FCN in Serie (zuletzt immerhin 10:1 Tore in vier Partien gegen Hamburg, Leverkusen, Stuttgart und Frankfurt) gelingen, dass der Top-Angreifer der Vorsaison immer noch verletzt fehlt. Heute aber stand Albert Bunjaku nach seinem Knorpelschaden im Knie mal wieder gemeinsam mit der Bundesliga-Mannschaft zu einer schönen Einheit Life Kinetik auf dem Platz, weshalb es dann vielleicht auch bald im Frankenstadion wieder solche Dinge zu sehen gibt:YouTube Preview Image „Die ersten drei Monate waren die Hölle“, sagte Bunjaku nach dem Training. Näheres dann natürlich morgen in der guten, alten Printausgabe der NN.