Spiel 3: Raketenwissenschaft mit Professor Kurt

Foto: Thomas Hahn/Sportfoto Zink

Dritter Spieltag. September. Wolfsburg. Und dann auch noch am Donnerstagabend. Es deutete nicht viel auf einen großen Eishockey-Abend hin. Das dachten sich auch die Menschen in Nürnberg, weniger als 3161 Zuschauer dürften es in dieser Spielzeit selten werden. Warum Kurt Kleinendorst trotz dieser Kulisse und trotz eines 2:4 am Ende wieder lachen konnte? Die Antwort ist nur einen Klick entfernt. 

Weiter lesen