Spiel 48: Playoffs, Baby! (Update)

Foto: Sportfoto Zink/Matthias Winter

Foto: Sportfoto Zink/Matthias Winter

Nicht immer muss es von Nachteil sein, wenn man es nicht rechtzeitig zum Auftritt des Bullykinds schafft. Tatsächlich erhöht sich die Chance auf einen guten Parkplatz – selbst wenn nebenan Fußclub und Kleeblatt aufeinander losgelassen werden. Und nicht immer verpasst man etwas, wenn man die ersten Minuten eines Eishockeyspiels nicht sieht. Beim 3:1 gegen Köln hätte man getrost auch die ersten 37 Minuten versäumen können und danach trotzdem noch einen netten Abend in der Arena verbracht. Durch das 3:1 gegen Köln setzen die Thomas Sabo Ice Tigers ihre Saison nach Spieltag 52 erst im Viertelfinale fort (zumindest behauptet das Martin Jiranek und dem Sportdirektor muss man bekanntlich alles glauben), weshalb man sich schon ein wenig Vorfreude leisten darf auf die Jahr für Jahr erstaunliche Metamorphose des Eishockeys im Frühjahr. Noch wurde allerdings kein Playoff-Eishockey geboten – selbst wenn das ein ehemaliger NHL-Trainer anders gesehen hat. Weiter lesen