Viertelfinale, Spiel eins: Geht Bäume anschreien

Foto: Zink/Matthias Winter

Der Mann, den sie „die Rasierklinge“ nannten, schien ratlos zu sein. Benoit Laporte musste das nicht spielen, er saß ja nur mit einem Journalisten in seinem überdimensionierten Büro, indem die Ice Tigers von heute ihre Videositzungen abhalten. Laporte schien also ratlos zu sein, weniger ob der zwei Playoff-Spiele, die seine Mannschaft gerade vergeigt hatte. Laporte verstand einfach nicht, warum die Ice Tigers in dieser Stadt schon aufgegeben wurden, er vermisste die Zuversicht, die gute Stimmung im Umfeld und war entsetzt darüber, dass die Ice Tigers von ihren eigenen Fans ausgepfiffen wurden. Nach dem 2:3 in Hannover war er um sieben Uhr laufen gegangen, „um ein paar Bäume anzuschreien“. Vier Spiele später hatte sich seine Mannschaft fürs Halbfinale qualifiziert. Ja, Nürnberg hat eine Geschichte des Versagens im Viertelfinale, in Nürnberg aber hat man nun auch schon des öfteren erlebt, um was es in den Playoffs geht. Mag sein, dass auch Spiel zwei an Augsburg geht, entschieden ist deshalb noch lange nichts. Und gerade das ist doch großartig nach einem etwas ernüchternden 1:4 zum Auftakt. Weiter lesen

Spiel 34: Fros Noise!

Auf der Pressetribüne waren sich alle einig – bis auf einen: Das war kein Foul (oder zumindest keines, das man 1:40 Minute vor der Verlängerung geben muss). Danach waren sich auch die Trainer einig: Harter Pfiff, aber das kann man schon geben. Interessant. So wie dieses vielschichtige Spiel gegen Hamburg. Weiter lesen

Spiel 2: Der mit dem Wolf tanzt

Noch kurz zum Sommer: Blinddarm verloren, unerträgliche Ohrwürmer aus einer Minidisco auf Mallorca gewonnen, lange darüber nachgedacht, ob „…like clockwork“ noch geiler ist als „Songs for the deaf“ (ohne Ergebnis), kein einziges Mal über die Befüllung dieses Blogs nachgedacht (Sorry). Fangen wir also wieder bei Klicks im zweistelligen Bereich an. Aber wir haben ja 26 Spiele Zeit, um auf alte vierstellige Ergebnisse zu kommen. Work hard! Play hard! Write hard (das klappt mühelos, Danke, David Wolf). Weiter lesen

Spiel 1: Ein kleines Wow…

Hat Spaß gemacht – und Lust auf mehr. Was soll man mehr erwarten von einem ersten Saisonspiel am 16. September? Achja, eines: richtig eine auf die Neunundachtzig Zwölf.  Für drei Zitate, erwartete und seltene Gäste und ein wenig Lock-out-Geschnatter klicken Sie hier: Weiter lesen

Spiel 46: Nabend sammen! (Update)

Ausnahmsweise direkt nach dem Spiel: der erweiterte Spielbericht. Mittlerweile angereichert durch ein Bild und ein, zwei wirre Gedanken zum deutschen Schiedsrichterwesen. Bester Grund allerdings, um auf „weiter lesen“ zu klicken: Benoit Laporte erklärt, warum er aller Wahrscheinlichkeit nach nicht neuer Trainer der Thomas Sabo Ice Tigers wird. Weiter lesen

Ice Tigers: Draußen vor der Tür

Gut, dass die Ice Tigers am Freitag wieder spielen, noch dazu gegen Iserlohn. Mindestens 60 Minuten gegen die sehr angenehm unsympathische Mannschaft aus dem Sauerland lenken zumindest einen Abend von der Frage ab, wer denn nun künftig in Nürnberg spielen wird. Bis dahin: Neue Spekulationen und Einschätzungen. Weiter lesen