Spiel 41: Tigerjagd

Foto: Thomas Hahn/Zink

Straubing hat am Freitag den künftigen Meister niedergerungen, weil der prominenteste Sohn der Stadt getroffen hatte. Explosion am Pulverturm, quasi Hilfsausdruck. Was die Tigers und ihre Fans da noch nicht wussten: Es war der letzte schöne Abend. Fortan spüren sie den Atem der wahren Tigers im Nacken, der Ice Tigers aus Nürnberg, denen es an einem in dieser bislang so seltsamen Saison sicher nicht mangelt: Selbstbewusstsein. Nach dem vielleicht nicht besten, aber sicherlich stimmungsvollsten Drittel der Spielzeit hat Martin Jiranek jedenfalls davon gesprochen, nun die Tigers jagen zu wollen. Aber ist das noch Selbstbewusstsein? Oder schon Größenwahn? Egal, war ja irgendwie auch wieder mal fucking awesome, dieser Abend.

Weiter lesen