HF6: Und es war Sommer

Diese herrliche Sportart hat einen entscheidenden Nachteil für alle Mannschaften außer jener einen, die das letzte Spiel gewinnt: Sie hört immer dann auf, wenn es am schönsten ist. Nun mag das nicht für dieses 0:3 gelten. Aber so schwer diesen Männer, die seit dem 28. Juli 2016 nahezu jeden Tag miteinander verbracht hatten, die plötzliche Trennung voneinander fallen mag. So schwer kann man sich von den Möglichkeiten und Chancen verabschieden, die dieser Jahrgang hatte. Nur vergisst man dann, dass die Chancen mit jedem verletzten Leistungsträger geringer wurden. Das zweite Halbfinale in Folge war ein Erfolg für die Thomas Sabo Ice Tigers. Bitter war dieses erneute Ende in Wolfsburg natürlich trotzdem. Weiter lesen

HF5: Bis Freitag!

Schönen Sommer sagt niemand nach einem solchen Eishockeyspiel. Bis Freitag, sagen sie alle, die Ordner, die Statistiker, die Betreuer, die Kollegen von der NZ, von den Eishockey News, vom BR und Thomas Häberlein, der Nürnberger vom Sportinformationsdienst. Bis Freitag, das klänge stark, selbstbewusst und siegessicher – hätte man es nicht schon 2016 und 2014 gehört, ohne dass man sich am Freitag/Dienstag/Sonntag wieder in Nürnberg oder Wolfsburg gesehen hat. Auf einen Sieg in Spiel fünf folgten ein 3:8 und ein 1:3. Soll heißen: Die größte Herausforderung stellt sich den Ice Tigers erst am Dienstag um 19 Uhr. Dieses 4:1 hat aber auch gezeigt: Die Mannschaft ist stark, selbstbewusst und siegessicher genug, um diese Herausforderung zu bewältigen. Weiter lesen

HF4: Keine adipöse Dame in Sicht

Foto: Zink/cp24

„We’re not ready“, hat Rob Wilson gesagt, bevor er den schwarzen Bus der Thomas Sabo Ice Tigers bestiegen hat. Und wer den Glauben an die Gerechtigkeit, die DEL und eine ordentliche Schiedsrichterei noch nicht verloren hat, der darf tatsächlich glauben, dass die Geschichte dieser stolzen Eishockey-Mannschaft am Sonntag noch nicht auserzählt sein wird. (Und wer an dieser Stelle schon lange einmal wieder angemessen empörte Kritik an Schiedsrichter lesen wollte, der sollte ebenfalls schnell auf „weiter lesen“ klicken). Weiter lesen