28. März 2014 von Sebastian Böhm

Spiel sechs: Und es war Sommer

Da dachte ich doch tatsächlich, dass die Geschichte dieses Jahrgangs noch nicht auserzählt ist. Vielleicht sollte ich nicht so viel denken. Also schreibe ich, wieder einmal auf dem Rückweg von Wolfsburg, vorbei an Myriaden von roten Windradlichtern, an Schönleben, Wanzleben und hier leben, nein danke. Dieses Drei-Acht war bitter und trotzdem sticht dieses Viertelfinal-Aus aus der reichhaltigen Nürnberger Geschichte an Play-off-Enttäuschungen heraus. weiter lesen

...weiter lesen

26. März 2014 von Sebastian Böhm

Spiel fünf: Thanks, Tadd Tuomie

Was für ein Spiel. Das hat er gesagt. Nach 90 Minuten Play-off-Eishockey und 34 Sekunden Fußball. Nach einem Ende, das bitterer kaum sein kann. Und gelächelt hat er, als hätte er soeben erfahren, dass das mit dem ewigen Leben im Paradies doch alles stimmt. Wer Tray Tuomie an diesem Sonntagabend in Wolfsburg erlebt hat, der zweifelte keine Sekunde daran, dass die Thomas Sabo Ice Tigers irgendwann im Laufe des 29. März ins Halbfinale einziehen werden. Ein Blog-Eintrag ...weiter lesen

23. März 2014 von Sebastian Böhm

Spiel vier: Die Mutter aller Schlittschuhtore (Update)

(Wann genau haben Sie wo zum ersten Mal gesagt: „Boah, ich bin zu alt für diesen Scheiß“? Ich meine ernsthaft, nicht wenn der DJ im Fun oder im Trend oder in einer irgendeiner anderen Dorfdiskothek Skrillex aufgelegt hat (oder zu wasauchimmer junge Menschen sich gerne im Tanzlokal bewegen). Sondern aus voller Überzeugung. Ich weiß es und werde es so schnell nicht mehr vergessen: Sonntag, 23. März, 18:22 Uhr in einer Eishalle, die lieber ein Baumarkt geworden wäre.) Das war der Einstieg, bevor ich um 23.15 Uhr noch eine SMS von den Pressesprechern der Ice Tigers bekommen habe. Danach muss man dieses 4:5 anders beurteilen.   ...weiter lesen

22. März 2014 von 7blogger

Spiel drei: Good luck, we believe in you – oder: #nurnoch11

Tray Tuomie schlägt zurück

Tray Tuomie schlägt zurück

Wir haben diesmal den Aufzug bis ins Erdgeschoss geschickt. Haben den Dienstwagen nicht im Parkhaus geparkt, sondern diesmal vor der Tür. Das Radio war diesmal ausgeschaltet. Wir sind diesmal links, links und dann zweimal rechts gefahren ...weiter lesen

16. März 2014 von Sebastian Böhm

Spiel eins: #nurnoch12

Was mir Angst macht, ist Pavel Gross' ausgeprägter Play-Off-Bart...

Durchatmen, werte Freunde des seriösen Eishockey-Masochismus: Ja, das war besorgniserregend schwach. Ja, das alles hat man so schon einmal gesehen. Und ja, dieser unheimliche Grizzly Adams hat in Nürnberg nicht den Eindruck hinterlassen, als würde er sich von derart weichgezeichneten Ice Tigers ärgern lassen wollen. Tray Tuomie aber sagt: “Das nächste Spiel kann wieder ganz anders sein.” Und dass ...weiter lesen

2. März 2014 von Sebastian Böhm

Spiel 51: Danke (erstmal)

Play-offs, Baby. Es folgt ein auch weiterhin kritikfreier Blog-Eintrag: weiter lesen

1. März 2014 von Sebastian Böhm

Spiel 50: Lass das mal den Ehliz machen

Zink/MaWi

Zink/MaWi

Eine komplette Seite über die Ice Tigers hat Hans Böller für die Montagsausgabe der Nürnber Nachrichten in Auftrag gegeben. Eine komplette Seite – hat er das ernst gemeint? Oder wusste der Sport-Ressortleiter schon vor diesem 4:3 gegen Mannheim, dass es viel zum Schreiben geben wird? Über die vermeintliche Wiedergeburt einer Spitzenmannschaft, ...weiter lesen

21. Februar 2014 von Sebastian Böhm

Spiel 48: Viona Harrer für die Ice Tigers?

Aus. Aus. Aus. Alles Quatsch. Vier Tage bevor die Saison nochmal anfängt, muss auch dieses Blog ernster werden. Mit spruchreif, unbesungenen Helden und derlei Quatsch ist einem solchen 3:5 gegen Ingolstadt nicht beizukommen. Diese Niederlage hat erneut offenbart, auf wie vielen Baustellen Tray Tuomie und Moe Mansi in den nächsten zehn Tagen für Ordnung sorgen müssen. ...weiter lesen

19. Februar 2014 von Christoph Benesch

Spiel 47: So schön wie Ruth aus der 6b

Zum Bild: Steven Reinprecht in frühen Jahren (als er noch Haare hatte)

Der 18. Februar 2014 wird als der Tag in die Geschichte dieser Eishockey-Saison eingehen, an dem bei den Thomas Sabo Ice Tigers die Defensive zurückkehrte. Lag es am starken Andreas Jenike, der von 37 Schüssen auf sein Tor 36 hielt und den in München enttäuschenden Tyler Weiman bravourös ersetzte? Lag es am starken Ryan Caldwell, der nur einmal ausgerutscht ist und ansonsten keinen Zweikampf ...weiter lesen

31. Januar 2014 von Christoph Benesch

Spiel 43: Busunternehmen Pannenbecker

Der Mannschaftsbus der Düsseldorfer EG

Mit hängenden Köpfen schlichen die Gäste nach und nach aus der Kabine hinaus in die Finsternis der Nürnberger Nacht. Ein paar Schritte durch die Kälte, dann hineinschlüpfen und allen Blicken entfliehen, in die offene Bustür. Nullzuacht, das erlebt man nicht alle Tage, nicht einmal bei der Düsseldorfer EG aus der Saison 2013/2014. Zwei 1:7 waren mal dabei, ein 1:6, sogar ein 0:6. Doch, oh nein, was steht denn da auf dem Bus? “Busunternehmen Pannenbecker” ...weiter lesen